Gemeinschaftlich

Innovativ

Kreativ

Die Robert-Bosch-Schule in Homburg

Willkommen

Zentral gelegen in Homburg besteht unsere Gemeinschaftsschule aus neun Ganz- und acht Halbtagsklassen.

Gemeinsam sind wir ein starkes Team aus Schülern, Lehrern und Eltern, die gemeinsam lernen, leben, lachen … und sich engagiert auf verschiedene Schulabschlüsse vorbereiten.

Schule mit Köpfchen

Um nun noch mehr auf die Bedürfnisse und Gegebenheiten der aktuellen heterogenen Schülerschaft eingehen zu können, wurde zu Beginn des Schuljahres 2011/12 (im Rahmen der neuen Schulform „Gemeinschaftsschule“) das neue Unterrichtskonzept – basierend auf dem von Dr. Birgit Landherr und Dr. Martin Herold entwickelten Konzept des SOLs (Selbst organisiertes Lernen) – eingeführt … mehr lesen!

RBS Ganztagsschule

Mit unserem  Ganztagsangebot bieten wir eine verlässliche Betreuung und Förderung. Eltern können dadurch besser Familie und Beruf miteinander vereinbaren und sich auf eine sinnvolle Schul- und Freizeitgestaltung ihrer Kinder verlassen. Alle Unterrichts-, Lern- und AG-Zeiten ausschließlich von Lehrerinnen und Lehrern gestaltet. So haben die Eltern kompetente Ansprechpartner bezüglich der Gesamtentwicklung ihrer Kinder … mehr lesen!

News von der Robert-Bosch-Schule

Am Freitag den 07.06.2019 ging es für unsere aktiven und noch in der Ausbildung befindlichen Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter zu den ASJ (Arbeiter-Samariter-Jugend) Landesjugendtagen 2019 nach Kirkel. Ab 16:00 Uhr reisten die Schulsanitäter mit anderen Sanitätern aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz an. Um 18 Uhr aßen alle gemeinsam zu Abend und um 20:00 Uhr war die offizielle Eröffnung mit dem Kulturteil in dem die Schülerinnen und Schüler ihr schauspielerisches- als auch ihr Improvisationstalent unter Beweis stellten. Der Samstag begann um 8 Uhr mit einem Frühstück und um kurz nach 9 Uhr mussten sich die Schülerinnen und Schülern verschiedenen Herausforderungen stellen. Ein Teil begann mit der Stadtrally und der andere Teil stellte sich im Wechsel Erste Hilfe – Fallbeispielen und Geschicklichkeitsspielen. Um 18 Uhr war dann wieder gemeinsames Abendessen.

Der Sonntag begann um 9 Uhr erneut mit einem ausgiebigen Frühstück und um 10 Uhr mussten die Schülerinnen und Schüler zeigen, welche Kenntnisse sie in Erste Hilfe Theorie und Allgemeinwissen besitzen.

Gegen 13 Uhr begann das Rahmenprogramm und um 18 Uhr gab es die Siegerehrung. Unsere Schüler erreichten in einer gemischten Gruppe einmal den 3. Platz und die RBS erreichte den 4. Platz unter den Jugendlichen. Der Abend klang dann mit einem Buffet und einer After-Show-Party aus.

Montag morgen ging es wieder relativ früh aus den Federn. Um 9 Uhr gab es Frühstück und anschließend bauten alle gemeinsam ab und räumten auf.

Die Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangstufen 7,8,9 und 10 hatten sichtlich Spaß und konnten ihr Wissen zu Erste Hilfe und Allgemeinwissen an diesen Tagen spielerisch und mit Spaß weiter ausbauen.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren Platzierungen!

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Theaterwoche trifft Theatercocktail“ im Homburger Saalbau begeisterte unsere Theater-AG (Leitung: Barbara Neumann und Anne Preisinger) am 20. Mai mit dem Stück „Die Elterntauschbörse“ von Carina Riethmüller.

Wer hat diese Kämpfe noch nicht ausgetragen? Die eigenen Eltern nerven permanent mit immer neuen Aufforderungen, doch endlich mal das Zimmer aufzuräumen oder sich gefälligst mehr in den Haushalt einzubringen. Wäre es da nicht toll, wenn man seine Eltern einfach gegen weniger pingelige Erziehungsberechtigte eintauschen könnte? Was wäre, wenn es eine solche Elterntauschbörse tatsächlich gäbe? Dieses Gedankenspiel wurde von den Akteuren unserer Theater-AG auf der Bühne auf höchst unterhaltsame Weise durchexerziert.

Sarah (Michelle Weber) und Lisa (Angelina Helfenstein) sind die Streitereien mit ihren Eltern endgültig leid. Die Lösung all ihrer Probleme stellt sich ihnen in der Person von Herrn Hampelmann (Yegit Yagiz) vor, der seinerseits eine Elterntauschbörse leitet. Elternpaar um Elternpaar schiebt die quirlige Assistentin Fräulein Bianca (Larissa Krupp) an dem erziehungsresistenten Geschwisterpaar vorbei, bis die Wahl endlich auf Ersatzeltern fällt, von denen man wirklich keinerlei erzieherische Bemühungen erwarten muss.

Dabei handelt es sich väterlicherseits um einen ständig biertrinkenden Papa (Ramon Burkhart), der sich in seiner Freizeit mehr mit Fußball als mit seinen neuen Kindern beschäftigt, mütterlicherseits trumpft die modebewusste Neumutter (Ayla Enginova) eher mit ausgefallenen Frisuren als mit pädagogischen Bemühungen auf. Zunächst genießen Sarah und Lisa ihre neu gewonnenen Freiheiten, doch schon bald entwickelt sich ihr Leben mit den neuen Eltern zum Alptraum. Ob die Elterntauschbörse wohl auch ein Rückgaberecht kennt?

Immer wieder begleitet von Szenenapplaus und Lachern begeisterte unsere Theater-AG das Publikum im proppenvoll besetzten Saalbau. Unauffällig unterstützt von Souffleuse Anne Sophie Groß präsentierten unsere spielfreudigen Schauspielerinnen und Schauspieler den theaterinteressierten Zuschauerinnen und Zuschauern die volle Bandbreite ihrer komödiantischen Talente. Ein donnernder Schlussapplaus zeigte unseren Darstellern, dass sich die Proben der letzten Monate gelohnt haben. Herzlichen Glückwunsch an alle, die auf, neben und hinter der Bühne zu diesem erfolgreichen und rundum gelungenen Theaterabend beigetragen haben! Und last but not least herzlichen Dank an Frau Neumann und Frau Preisinger, die im Laufe des Schuljahres aus zunächst noch schüchternen Nachwuchsschauspielern selbstbewusste und überzeugende Bühnenperformer gemacht haben!

(Artikel aus der Saarbrücker Zeitung vom 24. Mai 2019, Landespolitik B2)

Countdown bis zu den Sommerferien 2019

0Wochen0Tage0Stunden0Minuten0Sekunden